Liebe und Hoffnung.

Lieb’ und Hoffnung, wie oft habt ihr mich grausam betrogen,
Lieb’ und Hoffnung, und doch habt ihr mich öfter beglückt!
Ewig will ich euch Göttlichen traun, will lieben und hoffen,
Und so sink’ ich einst lächelnd hinab in die Gruft.
Denn die Hoffnung verspricht noch süße Liebe mir jenseits,
Und die Liebe, sie drückt weinend die Augen mir zu.

Autor: Carl Streckfuß
 

Mehr Kurze Liebesgedichte

0.0 von 5 – Wertungen: 0

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.